Franzensbad – Bad Franzensbad AG

Indikationen und Kurbehandlungen

Wir können Ihnen helfen

Jetzt buchen

Home › Indikationen und Kurbehandlungen

Die Franzensbader Heilkur

  • knüpft an die mehr als 200 Jahre alte Kurtradition Franzensbads an,
  • verwendet ausschließlich lokale Franzensbader Naturheilmittel in höchster Qualität,
  • nutzt klassische Heilverfahren und appliziert gleichfalls die modernsten Methoden der Medizin,
  • wird von Fachärzten und geschultem medizinischem Personal geleitet,
  • in spezialisierten Therapieabteilungen der Kurhotels direkt im historischen Kurzentrum Franzensbads durchgeführt,
  • zudem durch einen 24-stündigen ärztlichen Bereitschaftsdienst direkt in den Kurhotels unterstützt.

Die Franzensbader Heilkur ist deshalb die Garantie für eine erfolgreiche Kurtherapie in Franzensbad.

Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates

Für Patienten mit Beschwerden durch Gelenkarthrosen bieten wir spezielle Therapieaufenthalte an. Im Mittelpunkt steht dabei das weltberühmte Franzensbader Schwefeleisenmoor, das vor allem bei Patienten mit Kniegelenk- und Hüftgelenkarthrosen wegen seiner Wirksamkeit beliebt ist. Bei Letzteren kann die Behandlung oftmals den Einsatz einer künstlichen Hüfte um viele Jahre verzögern.

Das Franzensbader Moor, das Patienten mit Arthrosen der Knie-, Hüft- und anderer Gelenke ohne Nebenwirkungen für lange Zeit von Schmerzen befreit, enthält Schwefelverbindungen und natürliche Steroide, die Entzündungen hemmen und die Regeneration fördern.

Ein spezieller Typ dieses Aufenthalts ist auf die Behandlung und Prävention von Wirbelsäulenbeschwerden degenerativen oder funktionellen Ursprungs ausgerichtet.

Auf Grundlage einer kinesiologischen Analyse erarbeitet der Rehabilitationstherapeut einen individuellen Trainingsplan, mit dem der Wiederkehr von Beschwerden der Hals- oder Lendenwirbelsäule vorgebeugt werden soll. Ein weiteres Plus ist, dass der Patient diese Übungen auch Zuhause ausführen kann. Alle Anwendungen absolviert der Patient im ruhigen Ambiente unseres Kurortes, ohne Stress und andere negative Alltagseinflüsse, die in der Regel zur Entstehung der Funktionsstörungen des Bewegungsapparates beitragen.

Eine neue Behandlungsmethode ist die Kryotherapie, die mittels Temperaturen von bis zu minus 160°C die Schmerzempfindlichkeit der Gelenke mindert, entzündliche Prozesse hemmt, die Immunität verbessert und zur vermehrten Ausschüttung von Endorphinen beiträgt, wodurch die Stimmung und das allgemeine Wohlbefinden des Patienten verbessert werden. Die Kryotherapie sorgt dafür, dass während eines längeren Zeitraum weniger oder keine Schmerzmittel eingenommen werden müssen sowie für eine erhöhte Beweglichkeit der Gelenke und die Verbesserung der allgemeinen physischen und psychischen Kondition.

 
 

Indikationen

  • Schmerzhafte Syndrome der Sehnen und Bänder, der Unterhaut-, Fett- und Skelettmuskelzellen, darunter Beschwerden verursacht durch Arbeit mit Rüttelmaschinen, überdurchschnittlich einseitige Belastung, Rheumatismus außerhalb der Gelenke gesamt und lokalisiert
  • Coxarthrose in systematischer Behandlung
  • Gonarthrose in systematischer Behandlung
  • Arthrosen in anderen Lokalisationen (inkl. Heberden-Arthrose mit Beschwerden der Hand- und Fußgelenke)
  • Vertebragenes alogisches Syndrom funktionaler oder degenerativer Herkunft
  • systematische Behandlung

Unsere Ärzte erstellen Ihnen einen genau auf Sie abgestimmten individuellen Behandlungsplan, bestehend aus folgenden Anwendungen:

  • Gruppenheilgymnastik – vertebro/Übungen nach dem SM-System
  • Individuelle Heilgymnastik/Physiotherapie
  • Moorpackungen, Moorbäder, Paraffinpackungen
  • Magnettherapie/VAS 07/Diadynamik, Ultraschall, Interdyn
  • CO2-Injektionen
  • Klassische und Reflexmassage, weiche Techniken
  • Kohlensäurebad, Perlbad, Ganzkörperwirbelbad oder Unterwassermassage

Fakultative/ergänzende Anwendungen: Heilgymnastik im Bassin, Traktion, Fahrradtraining, Biostimul, Wassertreten, Perlbad und Ganzkörper-Wirbelbad u.a.m

Für die Behandlung von Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates stehen Ihnen unsere Experten in den Kurhotels Imperial, Pawlik, Belvedere, Goethe, Drei Lilien, Savoy, Dr. Adler und Metropol zur Verfügung.

Gynäkologische Erkrankungen

Die Behandlung gynäkologischer Beschwerden hat in Franzensbad eine lange Tradition und zeigt sehr gute Resultate. Wir orientieren uns vor allem auf die Therapie primärer und sekundärer Unfruchtbarkeit von Frauen im gebärfähigen Alter, weiterhin auf Zustände nach gynäkologischen Operationen und Zuständen nach Entzündungen des Eierstocks und des Eileiters. Außerdem behandeln wir Störungen des Menstruationszyklus und Beschwerden in der Menopause.

Zur Behandlung werden natürliche Heilmittel eingesetzt. Von besonderer Wirksamkeit ist das Franzensbader Schwefeleisenmoor, das in Form von Vaginaltampons, Umschlägen (sog. Höschen) appliziert wird. Das Moor erhöht die Durchblutung der Reproduktionsorgane, wodurch postoperative und postentzündliche Verwachsungen verhindert und somit sekundärer Sterilität vorgebeugt wird. Gute Erfahrungen mit dieser Therapiemethode wurden bei Frauen gemacht, die erfolglos wiederholt künstliche Befruchtungen in Zentren für Reproduktionsmedizin absolvierten und nach der Behandlung in Franzensbad sich endlich über den lang ersehnten Nachwuchs freuen konnten.

Neben dem Schwefeleisenmoor wird auch das Wasser der hiesigen Heilquellen in Form von Irrigationen sowie natürliches Kohlendoxid in Form von Sitzbädern für die Therapie genutzt. Diese verbessern ebenfalls die Durchblutung der Reproduktionsorgane und eine wichtige Ergänzung bei der Behandlung gynäkologischer Beschwerden. Eine weitere wichtige Ergänzung sind die Bewegungsübungen nach Mojžíšová, eine zertifizierte Trainingsmethode mit der schon tausenden Frauen bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit geholfen wurde. Ein weiteres Angebot ist die Behandlung unfruchtbarer Paare, inklusive Beratung und geeignete Anwendungen für den männlichen Pedant im Rahmen einer Kur.

 
 

Indikationen

  • Sterilität und Infertilität (primäre und sekundäre Sterilität auf entzündlicher und funktioneller Basis)
  • Abortus habitualis
  • Störungen der ovarialen Funktion und Entwicklung des Uterus
  • entzündliche Erkrankungen der inneren Genitale und ihre Folgen
  • Zustände nach gynäkologischen Operationen und Operationen im Bereich des kleinen Beckens (z.B. nach Operation des Appendix)
  • Funktionsstörungen (z.B. schmerzhafte und unregelmäßige Menstruation, Klimakterium).

Unsere Ärzte erstellen Ihnen einen genau auf Sie abgestimmten individuellen Behandlungsplan, bestehend aus folgenden Anwendungen:

  • Moorbad + Reinigungsdusche + Trockenwickel
  • Moorpackung, hauptsächlich kleine, sog. Höschen + Reinigungsdusche + Trockenwickel
  • Vaginale Moortampons und (TMP) + Vaginalspülung (mehrheitlich in Verbindung mit einer Moorpackung oder einem Moorbad)
  • Vaginalirrigation mit Mineralwasser
  • Sitzbäder mit gynäkologischem Trockengas und gynäkologischen Bewegungsübungen (gynäkologische Gruppenheilgymnastik)
  • Kohlensäurebad

Über die Kombination und Anzahl der Anwendungen entscheidet der Arzt nach Ihrem aktuellen Gesundheitszustand.

  • Neben den oben aufgeführten Anwendungen bieten wir noch folgende Neben- und ergänzende Anwendungen an.
  • Perlbad
  • Ganzkörperwirbelbad
  • Massage – Klassische, Reflex- und Unterwassermassage
  • Trockengasbad als Gruppenanwendung, CO2-Injektionen und Physiotherapie

Aus den oben genannten Anwendungen wählt der behandelnde Arzt mit Rücksicht auf Ihren aktuellen Gesundheitszustand 18 Anwendungen pro Woche aus. Falls notwendig oder gewünscht kann der Behandlungsplan angepasst werden, sofern keine Gegenanzeigen vorliegen.

Für die Behandlung von gynäkologischen Krankheiten stehen Ihnen unsere Experten in den Kurhotels Pawlik, Belvedere, Drei Lilien und Dr. Adler zur Verfügung.

Erkrankungen von Herz und Kreislauf

Die veränderten Lebens- und Ernährungsgewohnheiten bringen es mit sich, dass das Risiko an einer Krankheit des Herz-Kreislauf-Systems zu erkranken stetig zunimmt. Den Zustand seines kardiovaskulären Apparates gut zu kennen, ist deshalb von großer Bedeutung und ein erster wichtiger Schritt zur Vorbeugung von Myokardinfarkten und Schlaganfällen. Falls Sie bereits einen Myokardinfarkt erlitten haben oder wegen anderer Beschwerden des Herz-Kreislauf-Systems in Behandlung sind, ist die sekundäre Prävention, die Ihnen unsere Fachärzte anbieten, von großer Wichtigkeit.

Wir untersuchen zunächst den akuten Zustand Ihres Herzens und Blutkreislaufes durch EKG und/oder Belastungs-EKG oder Echokardiografie. Nach einer Laboruntersuchung Ihres Blutes erfolgt die Diagnose der Höhe Ihres Cholesterinspiegels und weiterer Risikofaktoren, die Herzinfarkt oder Schlaganfälle verursachen können. Sie erhalten uns von uns Empfehlungen, wie Sie Risikofaktoren so umfassend wie möglich reduzieren.

Dazu gehören auch eine geeignete Diät sowie ausreichend Bewegung, deren Intensität wir anhand der Ergebnisse der Belastungsergometrie genauestens an Ihre Bedürfnisse und Möglichkeiten anpassen. Zudem geben wir Ihnen Empfehlungen zu weiteren Regimemaßnahmen.

 
 

Indikationen

Schulungsaufenthalt für Patienten mit ernsten Risikofaktoren (hoher Cholesterinwert, Übergewicht, Diabetes, etc.) • Zustand nach akuter Kaditis bis 12 Monate nach Entstehung • angeborene und erworbene Herzleiden • symptomatische ischämische Herzerkrankungen • Zustand nach Myokardinfarkt spätestens bis 4 Monate nach Entstehung (Patient nach AIM mit komplikationsfreiem Verlauf) • Ischämische Herzkrankheiten mit Überwindung eines Myokardinfarkts nach 4 Monaten der Entstehung bis 12 Monate nach Entstehung • Hypertonie des I. und II. Grades • juvenile Hypertonie • Erkrankungen der Herzgefäße durch Arteriosklerose oder Entzündungen im Stadium I bis IIb • Zustände nach Thrombosen und Thrombophlebitis mit anhaltenden Folgen, frühestens 3 Monate nach Remission der akuten Phase, nach der Operation von Krampfadern, chronischen lymphatischen Ödemen • Funktionsstörungen des Kreislaufs • Zustände nach Operationen angeborener oder erworbener Herzfehler • nach Revaskularisationschirurgie (nach Bypass) • Zustände nach perkutaner transluminaler Angioplastie (Herz-Stents in der Regel Katheterisierung) • ​Zustände nach rekonstruktiven und revaskularisierierenden Operationen am Gefäßsystem

Unsere Ärzte erstellen Ihnen einen genau auf Sie abgestimmten individuellen Behandlungsplan, bestehend aus folgenden Anwendungen:

  • Gruppenheilgymnastik (LTV) – nach Leistungsfähigkeit des Patienten (bei Erkrankungen nach Bypass-OPs fallen Übungen weg, die den Brustkorb schädigen könnten, das gilt ebenfalls bei Erkrankungen nach Implantationen von Kardiostimulatoren und Defibrillatorsystemen)
  • Progressives ergometrisches Training (Übungen auf einem speziellen Hometrainer) – Intensität wird anhand der Ergebnisse des Belastungstests bei der Eingangsdiagnose individuell angepasst
  • Wassergymnastik und Schwimmen
  • Geländetraining mit Kardiotachometer, evtl. Nordic Walking
  • Kohlensäurebäder
  • CO2-Injektion
  • Reflexmassage – Brustkorb – leichte Massage des Präkordials
  • Unterwassermassage, Wirbelbäder, Elektrotherapie, Magnettherapie, Ultraschall, Paraffinpackungen, Lymphdrainage

Für die Behandlung und Prävention von Herz- und Kreislaufleiden stehen Ihnen unsere Experten in den Kurhotels Imperial, Pawlik, Belvedere, Goethe, Drei Lilien, Savoy, Dr. Adler zur Verfügung.

Na onemocnění pohybového aparátu se specializují naši odborníci v lázeňských hotelech Imperial, Pawlík, Belvedere, Goethe, Tři lilie, Savoy, Dr. Adler a Metropol.

Nachsorgebehandlung nach onkologischen Erkrankungen

Onkologische Erkrankungen sind gefürchtet und ihr Auftreten erhöht sich stetig. In Franzensbad behandeln wir Zustände nach allen onkologischen Erkrankungen, vor allem aber Zustände nach Therapie von Karzinomen der Brust und der weiblichen Reproduktionsorgane.

Nach einer onkologischen Therapie treten als Folge von Operationen, Bestrahlungen oder Radiotherapie eine Reihe von Störungen auf, die den Gesundheitszustand des Patienten beeinträchtigen und die Rückkehr in das normale Arbeits- und Gesellschaftsleben erschweren. Gerade bei der Behandlung dieser Nachfolgebeschwerden kann unsere Heiltherapie ein wirksames Mittel sein.

Als Folge von operativen Eingriffen entsteht eine Reihe von Störungen am Bewegungsapparat, durch die Bewegungsabläufe und die physische Leistungsfähigkeit des Patienten eingeschränkt werden. Unsere erfahrenen Rehabilitationstherapeuten unterstützten den Patienten dabei, den ursprünglichen Zustand wiederherzustellen.

Bei Patientinnen nach Brustablation ist die Therapie des sekundären Lymphödems von besonderer Bedeutung. Hierfür nutzen wir unser spezielles Lymphozentrum, in dem wir sog. Lymphotage anbieten. In diesem Rahmen wird den Patientinnen eine komplexe Therapie von Lymphödemen appliziert, die aus manueller und maschineller Lymphdrainage, Bandagen und spezieller Heilgymnastik besteht. Aufgrund langjähriger Erfahrung können wir sagen, dass mit Hilfe unseres Therapieaufenthaltes die Zeit bis zur Rückkehr in das Berufsleben deutlich verkürzt und das Risiko von Invalidität verringert wird.

 
 

Indikationen

Nachsorge nach Tumortherapie hauptsächlich der inneren Genitalien und der Brust (die Kur ist auch im Verlauf einer langzeitigen Hormontherapie möglich).

Unsere Ärzte erstellen Ihnen einen genau auf Sie abgestimmten individuellen Behandlungsplan, bestehend aus folgenden Anwendungen:

  • Kohlensäurebad
  • Kohlensäureumschläge = Applikation von trockener Kohlensäure
  • Wirbelbad der Beine
  • Wechselbäder der Füße
  • Heilgymnastik im Bassin
  • Physiotherapie
  • Training unter Anleitung erfahrener Physiotherapeuten und weitere Anwendungen

Anwendungen fakultativ / ergänzend:

Zur Ergänzung des Therapieplans kann Ihnen der behandelnde Arzt weitere Kuranwendungen empfehlen, die die Behandlung vorteilhaft unterstützen. Dazu gehören verschiedene Typen der Gruppenheilgymnastik, SM-System, Joga, Inhalation, Lymphdrainage u.a. sofern keine Gegenanzeigen vorliegen.

 

Für die Nachsorge bei der Behandlung onkologischer Erkrankungen stehen Ihnen unsere Experten in Kurhotels Pawlik, Goethe, Drei Lilien, Savoy, Dr. Adler und Metropol zur Verfügung.

Vorsorgeprogramm

Sie arbeiten überwiegend sitzend oder sind schweren körperlichen Belastungen ausgesetzt? Dann ist es höchste Zeit für eine Kur. Ermüdung, fehlende Energie, Stress, Rücken- und Gelenkschmerzen – jeder von uns hat sicher auf die eine oder andere Weise schon einmal mit Begleiterscheinungen des modernen (Berufs-) Lebens Bekanntschaft gemacht. Diese Risikofaktoren zu ignorieren kann zu ernsten gesundheitlichen Problemen führen. Beginnen Sie rechtzeitig, sich um Ihre Gesundheit zu kümmern, denn sie ist das Wertvollste, das Sie haben.

Das malerische Franzensbad mit seiner ruhigen Atmosphäre, seinem denkmalgeschützten historischen Stadtzentrum und seinen ausgedehnten Kurparks, die zur Erholung geradezu animieren, ist sicher der passende Ort, um Körper und Geist ein wenig Entspannung zu gönnen. Unterstützt von unseren erfahrenen Fachärzten und Therapeuten, können Sie bei uns Ihre Gesundheit stärken und sich aktiv erholen.

Häufigster Gegenstand unseres Präventionsprogramms ist die Behandlung von Hypertension und anderen Risikofaktoren für die Entstehung von sog. Zivilisationskrankheiten. Genauso wie bei anderen Therapieprogrammen auch, beinhaltet das Präventionsprogramm eine Eingangs- sowie Abschlussuntersuchung beim Kurarzt.

 
 

Die Kuranwendungen verordnet Ihnen der Arzt anhand des Befunds der Eingangsuntersuchung. Zu den im Rahmen des Präventivprogramms am häufigsten verordneten gehören:

  • Klassische Massagen – Teil- und Ganzkörper
  • Wassertreten (Wechselbäder)
  • Wellnessanwendungen – Hot Stone Massage Teil- und Ganzkörper, Kryosauna, Aromamassage u.a.m.

Für das Präventionsprogramm stehen Ihnen unsere Experten in den Kurhotels Imperial, Drei Lilien, Pawlik, Savoy, Belvedere, Dr. Adler, Goethe und Metropol zur Verfügung.

Therapie von Erkrankungen des Verdauungssystems

Die Behandlung von Beschwerden des Verdauungssystems ist in Franzensbad hauptsächlich dank des umfangreichen Vorkommens an außergewöhnlich reichhaltigen natürlichen Heilmitteln möglich. Die Mineralwasserquellen haben eine wohltuende Wirkung vor allem auf chronische Krankheiten der Speiseröhre und des Magens, chronische Krankheiten des Dünn- und Dickdarms, der Gallenblase und Gallengänge sowie bei Zuständen nach Operationen dieser Organe. Die stärkste schwefelhaltige (Glauber-) Quelle in Europa befindet sich gerade in Franzensbad. Dank seiner überaus günstigen Wirkung auf die Funktion des Verdauungstrakts, der Leber und der Gallengänge gehört das Franzensbader Mineralwasser zwischen die am häufigsten zur allgemeinen Trinkkur verwendeten Wässer. Vor allem die Quellen mit einem erhöhten Gehalt an Glaubersalz - Glauber III und Glauber IV - werden von Gästen mit torpider Verstopfung gern aufgesucht. Eine wohltuende Wirkung auf die Ausheilung nach Erkrankungen der Galle und Leber hat die Wiesenquelle. Für die Korrektur von postoperativen Anämien sind Quellen mit erhöhtem Eisengehalt geeignet, in unserem Fall also die Eisen- und die Neue Quelle. Einen Überschuss an Magensäure und leichte Katarrhe des Magens können mit dem Wasser der Franzens- und der Kirchenquelle gut kuriert werden.

Die Behandlung des Verdauungssystems verläuft unter Aufsicht von Fachärzten und -Schwestern, die zusammen ein erfahrenes und eingespieltes Team von Spezialisten und Profis bilden. Grundlage der Therapie ist die Wahl einer geeigneten Diät und des richtigen Trinkregimes für die Mineralwasserquellen. Bei akuten und komplizierteren Fällen wir von der Ernährungstherapeutin ein individueller Diätplan erstellt, der dem behandelten Gast auf den Leib geschneidert ist. Unter dem Einfluss der Kurbehandlung erneuert sich die normale Funktion der Verdauungsorgane, der Patient wird zur richtigen rationalen Ernährung geschult und eine nicht unerhebliche Rolle spielt hierbei die Ausheilung von postoperativen Narben und Reflexänderungen des Bewegungsapparates durch geeignete Übungen, Bäder, Moorpackungen und weitere Kuranwendungen.

 
 

Indikation

Chronische Erkrankungen des Magens und des Darms, Zustände nach Darminfektionen • Zustände nach Operationen des Magens, Zwölffingerdarms, der Galle und Darms mit postsektionalem, endoskopisch überprüftem Syndrom • chronische Erkrankungen der Galle und des Gallentraktes mit Lithiasis, falls eine Operation kontraindikativ ist, sklerotische Cholangoitis, Funktionsstörungen des Gallentraktes • Zustände nach komplizierten Operationen der Galle und des Gallentraktes für Stenosen und Lithiasis der Gallengänge.

Bestandteil des individuellen Therapieplanes sind die unten aufgeführten Haupt- und Zusatzanwendungen. Sie unterscheiden sich voneinander in der Intensität der direkten Wirkung auf die Gesundheit des Patienten sowie im Niveau der Belastung des Körpers als solchen. Hauptanwendungen sind maximal einmal pro Tag absolvierbar. Die Art, Kombination und Anzahl der Anwendungen werden vom Kurarzt anhand des bei der Eingangsuntersuchung ermittelten aktuellen Gesundheitszustands des Patienten festgelegt. In der Regel enthält der Behandlungsplan jedoch 18 Anwendungen pro Woche.

 

Hauptanwendungen

  • Trinkkur
  • Perlbad, Wirbel- oder Kohlensäurebad
  • Moorpackung, die vor allem bei Patienten nach Operationen des Verdauungstraktes haben projektive Wirkungen vor der Entstehung von Verwachsungen
  • individuell gewählte Heilgymnastik unter Berücksichtigung der aktuellen Beschwerden
  • Physiotherapie

Zusatzanwendungen

  • Elektrotherapie, Magnetfeldtherapie, Biolampe oder Ultraschall
  • Wassertreten, Wirbelbad der unteren Gliedmaßen und andere Anwendungen nach aktuellem Gesundheitszustand
 

Auf die Behandlung und Prävention sind unsere Fachärzte in den Kurhotels Imperial, Drei Lilien, Pawlik, Savoy, Belvedere, Dr. Adler, Goethe a Metropol spezialisiert.

Therapie von Nervenerkrankungen

Wir orientieren uns auf die Behandlung von verschiedenen Arten der Polyneuropathie, vor allem auf die diabetische, die am häufigsten ist, aber auch auf Neuropathien die bei Tumorerkrankungen in Folge der Chemotherapie entstehen. Erfahrene Ärzte und Physiotherapeuten versuchen die Schmerzen von Patienten zu lindern, die an Wurzelsyndrome leiden. Für Patienten mit dieser Erkrankung ist eine Kur oft die letzte Hoffnung vor einer gefürchteten Operation.

Eine günstige Wirkung auf Polyneuropathien haben die kohlendioxidreichen Franzensbader Mineralwasserquellen, die in Form von Kohlesäurebädern erheblich die Durchblutung Gliedmaßen verbessern, deren äußerste Enden von der Polyneuropathie betroffen sind. Das Kohlendioxid verbessert die Durchblutung der mikroskopischen Gefäße, die die bei Polyneuropathie geschädigten kleinen Nervenenden versorgen und so ihre Regeneration ermöglichen. Der Gast erfährt eine allmähliche Linderung des unangenehmen Kribbelns und Brennens und es kommt zur Rückkehr der gestörten oder verlorenen Empfindlichkeit sowie der Beweglichkeit der Finger und Zehen. Der Wirkeffekt der natürlichen Heilmittel wird noch verstärkt mit Gruppen- oder Einzelgymnastik und erfahrenen Physiotherapeuten, die mit speziellen fazilitativen Techniken die geschwächten oder gelähmten Muskeln stärken.

Wurzelsyndrome äußern sich durch Schmerzen in der Wirbelsäule, die bis in die Gliedmaßen ausstrahlen. Die Erkrankung tritt am häufigsten in Verbindung mit einem Bandscheibenvorfall auf, ihre Behandlung ist mühsam und langwierig. Die Kurtherapie basiert auf den Erfahrungen unserer Physiotherapeuten, die mit Hilfe von manueller Traktion und anderen Techniken der myoskeletaren Medizin sich bemühen den Druck auf die geschädigten Nervenwurzeln zu vermindern. Zugleich machen wir den Gast mit geeigneten Gymnastikübungen vertraut, die Störungen des Bewegungssystems beheben, die zur Entstehung dieser Erkrankungen führen. Für eine Erleichterung von den Schmerzen sorgen auch die Effekte der physikalischen Therapie, darunter z. B. verschiedene Typen des elektrotherapeutischen Stroms, Distanzelektrotherapie und Ähnliches.

 
 

Indikation

Polyneuropathie mit parethischem Verlauf • Wurzelsyndrome mit Reiz und Ausfallsyndrom.

Bestandteil des individuellen Therapieplanes sind die unten aufgeführten Haupt- und Zusatzanwendungen. Sie unterscheiden sich voneinander in der Intensität der direkten Wirkung auf die Gesundheit des Patienten sowie im Niveau der Belastung des Körpers als solchen. Hauptanwendungen sind maximal einmal pro Tag absolvierbar. Die Art, Kombination und Anzahl der Anwendungen werden vom Kurarzt anhand des bei der Eingangsuntersuchung ermittelten aktuellen Gesundheitszustands des Patienten festgelegt. In der Regel enthält der Behandlungsplan jedoch 18 Anwendungen pro Woche.

Hauptanwendungen

  • Kohlensäurebad, Gasbad oder Gaswickel
  • Wassertreten
  • Wirbelbad der unteren oder oberen Gliedmaßen
  • Moorpackung oder -bad
  • Elektrotherapie
  • Einzelgymnastik

Zusatzanwendungen

  • Klassische Massage
  • Lymphatische Wassermassage
  • Manuelle oder apparative Lymphdrainage
  • Gruppenheilgymnastik und andere Anwendungen nach aktuellem Gesundheitszustand
 

Auf die Behandlung und Prävention von Nervenerkrankungen sind die Fachärzte in den Kurhotels Drei Lilien, Pawlik, Savoy und Goethe spezialisiert.

Therapie von Hautkrankheiten

Die Behandlung von chronischen Hautkrankheiten ist mühsam und langwierig. Zu solchen Erkrankungen gehört ohne Zweifel das atopische Ekzem, von dem sehr oft auch die jüngere Generation betroffen ist. Es handelt sich um eine unangenehme Erkrankung, die von geröteter, juckender und schuppender Haut begleitet ist und das in der Regel auf Prädilektionsstellen auf dem menschlichen Körper. Am häufigsten entdeckt man die juckende Rötung im Bereich der Ellen- und Kniebeugen, aber auch in den behaarten Bereichen des Kopfes oder sogar im Gesicht und am Hals.

Bei der Behandlung dieser unangenehmen Erkrankungen hat sich das wegen seiner entzündungshemmenden Wirkung einzigartige Franzensbader Schwefeleisenmoor bewährt. Dank seiner Hilfe können wir nicht nur Patienten mit atopischem Ekzem behandeln, sondern auch weitere Hauterkrankungen. Historisch hat sich das Franzensbader Schwefeleisenmoor auch bei der Behandlung von Psoriasis und chronischen Ekzemen bewährt. Moor besitzt nachgewiesenermaßen antimykotische, bakteriostatische und bakterizide Wirkungen und ist deswegen auch für die Behandlung chronischer bakterieller und mykotischer Erkrankungen der inneren weiblichen Geschlechtsorgane geeignet. Ebenfalls Bestandteil des Therapieprogramms ist die Wassertherapie mit Quellwasser und beigemischtem Schwefel, welche keratolytische und starke hyperämische Effekte besitzt.

Gymnastik und weitere Anwendungen unterstützen die ganzheitliche Umstimmung des Organismus, weil wie wir wissen, ein erheblicher Prozentanteil der Entstehung von atopischen Ekzemerkrankungen auf psychische Ursachen zurückzuführen ist. Eine positive Wirkung auf die ganzheitliche Umstimmung des Patienten hat auch das mäßige Vorgebirgsklima.

Indikation

  • Atopisches Ekzem
  • Psoriasis vulgaris
  • Chronische Ekzeme
 
 

Bestandteil des individuellen Therapieplanes sind die unten aufgeführten Haupt- und Zusatzanwendungen. Sie unterscheiden sich voneinander in der Intensität der direkten Wirkung auf die Gesundheit des Patienten sowie im Niveau der Belastung des Körpers als solchen. Hauptanwendungen sind maximal einmal pro Tag absolvierbar. Die Art, Kombination und Anzahl der Anwendungen werden vom Kurarzt anhand des bei der Eingangsuntersuchung ermittelten aktuellen Gesundheitszustands des Patienten festgelegt. In der Regel enthält der Behandlungsplan jedoch 18 Anwendungen pro Woche.

 

Hauptanwendungen

  • Wassertherapie in Form von Wirbel- und Perlbädern
  • Moorpackungen oder Moorbäder
  • Gruppen- oder Einzelgymnastik
  • Biotinlampe
  • Paraffinpackung
  • Bad mit Zusätzen

Zusatzanwendungen

  • Elektro-, Magnetfeld- oder Ultraschalltherapie
  • Kleine Wassertherapie - Wassertreten oder Wirbelbad der unteren Gliedmaßen
  • Klassische oder Reflexmassage und andere Anwendungen nach aktuellem Gesundheitszustand
 

Auf die Behandlung dieser Hautkrankheiten sind unsere Fachärzte in den Kurhotels Imperial, Drei Lilien, Pawlik, Savoy, Belvedere, Dr. Adler, Goethe und Metropol spezialisiert.

Diabetes mellitus

Franzensbad ist wie geschaffen für die Behandlung von Patienten mit Diabetes mellitus (DM). Die umgangssprachlich als „Zuckerkrankheit“ bezeichnete Erkrankung, ist eine der ernsthaftesten gesundheitlichen Bedrohungen der heutigen Zeit. Allein in der Tschechischen Republik sind rund 8 % der Bevölkerung von ihr betroffen. Es handelt sich um eine Stoffwechselerkrankung die eine Überzuckerung des Blutes verursacht.. Ursachen und Verlauf des Diabetes mellitus sind komplex. Ein grundsätzliches Problem sind Komplikationen wie Mikroangiopathie, Makroangiopathie und Neuropathie. Also Komplikationen der Augengefäße, der Nieren, des Kreislaufs und des Nervensystems, die die Ursachen für eine erhöhte Krankheitsanfälligkeit und Sterblichkeit der Patienten sind. Ein Diabetes mellitus ist zwar nicht heilbar, kann aber positiv beeinflusst werden. Ein Mittel dafür ist die Kurbehandlung.

Bestandteil der Behandlung ist eine Kombination aus Schulungen und geeigneten Therapieanwendungen. Das Schulungsprogramm klärt über das Wesen dieser Krankheit auf, den Sinn einer Diät und motiviert zur Änderung des Lebensstils. Die Grundpfeiler der Kurtherapie sind Bewegung, das Diät- und Trinkregime sowie die Therapieanwendungen.

Indikationen

  • Diabetes mellitus mit Komplikationen - Augen, Kreislauf, Nerven und Nieren
  • Schwer beeinflussbarer Diabetes mellitus in Verbindung mit Übergewicht
 
 

Hauptanwendungen

  • Kohlensäurebäder
  • Trockene Kohlendioxidbäder
  • Gruppenheilgymnastik
  • Aquagymnastik und Schwimmen
  • Wirbelbäder, Wirbelbäder der unteren Gliedmaßen
  • Wassertreten
  • Individuelle Schulungen
  • Ernährungstherapeutische Beratung, Diätplan, Trinkregime
  • CO2-Injektionen

Zusatzanwendungen

  • Klassische Massagen
  • Kältetherapie
  • Elektrotherapie
  • Moorpackungen
 


Hotelübersicht

Imperial

Hotel Imperial

Faszinierender Luxus mitten im Grünen

Buchen Sie jetzt

Drei Lilien

Kurhotel Drei Lilien

Eleganz, Luxus und Tradition seit 1793

Buchen Sie jetzt

Pawlik

Kurhotel Pawlik

Kur, Relax, Wellness, Hotel

Buchen Sie jetzt

Savoy

Kurhotel Savoy

Direkt im Zentrum
der Stadt

Buchen Sie jetzt

Metropol

Kurhotel Metropol

Hotel, Spa, Wellness, Golf, Kongress

Buchen Sie jetzt

Belvedere

Kurhotel Belvedere

Romantisches Kurhotel am Kurpark

Buchen Sie jetzt

Dr. Adler

Kurhotel Dr. Adler

Angenehme Lage beim Kurpark

Buchen Sie jetzt

Goethe

Kurhotel Goethe

Im Zentrum
der Kurzone

Buchen Sie jetzt

Druckansicht | Seite drucken | Nach oben

Franzensbad

CS DE

František

2015 © Bad Franzensbad AG