Grundsätze der Verarbeitung personenbezogener Daten

Franzensbad

Home › Grundsätze der Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtlicher Rahmen der Verarbeitung personenbezogener Daten

Aus der gültigen, rechtlichen Regelung, d.h. aus dem Gesetz Nr. 101/2000 Slg., über den Schutz personenbezogener Daten und über die Änderung einiger Gesetzes, in der Fassung der späteren Vorschriften, und vor allem aus der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) 2016/679 (weiter nur „Datenschutz-Grundverordnung bzw. DSGVO”) vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung), die zum 25. Mai 2018 Wirksamkeit erlangt, resultieren für uns zahlreiche Pflichten bzgl. des Schutzes personenbezogener Daten.
Die im Weiteren angeführten Grundsätze der Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Gesellschaften:
Lázně Františkovy Lázně a.s., ID: 46887121, Jiráskova 23/3, 351 01 Františkovy Lázně,
Františkovy Lázně IMPERIAL a.s., ID: 03479757, Dr. Pohoreckého 151/3, 351 01 Františkovy Lázně,
Františkovy Lázně AQUAFORUM a.s., ID: 03257533, 5. května 106/9, 351 01 Františkovy Lázně, und
AQUAFORUM s.r.o., ID: 03512452, 5. května 469/19, 351 01 Františkovy Lázně,
bieten Informationen darüber, welche personenbezogenen Daten wir als gemeinsame Verwalter zu Ihrer Person beim Verkauf und der Erbringung der kurtherapeutischen Reha- und Unterkunftsdienstleistungen, bei den Besuchen unserer Internetseiten, bei der Reservierung des Aufenthaltes mittels des E-Shops sowie beim Kontakt mit bestehenden und potentiellen Kunden verarbeiten, zu welchen Zwecken und wie lange wir diese personenbezogenen Daten im Einklang mit den gültigen, rechtlichen Vorschriften verarbeiten, wem und aus welchem Titel wir sie gewähren dürfen (ggf. müssen), und sollen Sie zugleich davon in Kenntnis setzen, welche Rechte Ihnen im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zustehen.

Gemeinsame Verwalter und Beauftragter für den Schutz personenbezogener Daten

Wir haben die gemeinsamen Zwecke und Mittel der gemeinsamen Verwalter bzgl. der Verarbeitung personenbezogener Daten festgelegt und zugleich in transparenter Vereinbarung unsere Anteile an den Kompetenzen hinsichtlich der Erfüllung der durch die oben angeführte DSGVO auferlegten Pflichten abgegrenzt.  Wir widmen uns aktiv der Problematik des Schutzes personenbezogener Daten, sind bestrebt, die aktuelle Entwicklung im Bereich der Sicherheit der Informationen, der nationalen Legislative und der Legislative der EU zu verfolgen, um sämtliche, durch den regulatorischen Rahmen für den Schutz personenbezogener Daten auferlegte Anforderungen korrekt zu implementieren.
Im Einklang mit den Anforderungen der DSGVO hat jeder der oben angeführten Verwalter einen ernannten Beauftragten für den Schutz personenbezogener Daten (“Data Protection Officer”), welcher die Ausübung Ihrer Rechte im Bereich des Schutzes der personenbezogenen Daten gewährleistet, den Einklang der Aktivitäten mit den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung überwacht und mit ausreichenden Kompetenzen zur Einflussnahme auf die Einstellung neuer und bestehender Verfahren im Interesse des größtmöglichen Maßes des Schutzes Ihrer personenbezogenen Daten ausgestattet ist.

Kategorien der zu verarbeitenden, personenbezogenen Daten

Eine personenbezogene Angabe ist gemäß der DSGVO eine jedwede Angabe, welche direkt oder indirekt eine identifizierbare Person betrifft. Die personenbezogenen Daten verarbeiten wir manuell sowie automatisiert, wobei gilt, dass wir für die einzelnen Verfahren der Verarbeitung personenbezogener Daten klare Regeln festgelegt haben, indem wir unter Anwendung interner Vorschriften auch die Evidenz sämtlicher Tätigkeiten führen, bei denen die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt. Im Zusammenhang mit dem Verkauf und der Erbringung der Leistungen können unsererseits die nachstehenden Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet werden.  
Grundlegende, persönliche Identifikationsangaben und weitere, während des Behandlungsaufenthaltes anfallende Daten:
Angaben in der von Ihnen bei der Anmeldung (CHECK-IN) an der Rezeption des Hotels auszufüllenden Registrierungskarte:
Vorname und Name, Titel (akad. Grad), Geburtsdatum, Anschrift des ständigen Wohnsitzes, Kontakttelefon und E-Mail-Adresse sowie das Registrierungskennzeichen des Wagens (sofern Sie den Hotelparkplatz in Anspruch nehmen) und Ihre Unterschrift;
im Falle von Ausländern darüber hinaus Angaben, die von Gesetzes wegen für die Meldung des Aufenthaltes von Ausländern verlangt werden (Staatsbürgerschaft, Nummer des Reisedokuments, ggf. Nummer des Visums);
Erfordernisse und Präferenzen bzgl. der Leistungen in Verbindung mit dem konkreten Aufenthalt (z.B. Präferenzen des Zimmertyps oder weiterer, angebotener Zusatzleistungen). Diese Informationen teilen Sie uns bei der Reservierung des Aufenthaltes mit, wobei sie lediglich im unterstützenden (sekundären) Informationssystem gespeichert werden.
Angaben, die im Vorschlag für die Kurbetreuung umfasst sind – neben den oben angeführten Kontaktdaten auch:
Nummer des Versicherten, Angaben zu Ihrer Krankenversicherung, Typ der Behandlung, die Ihnen die Krankenkasse erstattet, empfehlender Arzt, Facharzt (sofern bekannt), ferner Angaben zur Indikation, Diagnose, Beweglichkeit sowie zur Dringlichkeit der Empfehlung;
Pflichtangaben, die bei der Erbringung der medizinischen Leistungen geführt werden (Gesundheitsdokumentation):
Identifikationsangaben (Vorname, Name, Geburtsdatum, Geburtsnummer, Nummer des Versicherten der öffentlichen Krankenversicherung, sofern diese Nummer nicht die Geburtsnummer des Patienten ist, Anschrift des ständigen Wohnsitzes), Geschlecht, Informationen zum Gesundheitszustand, zum Verlauf und zum Ergebnis der zu erbringenden, medizinischen Leistungen, Angaben bzgl. der familiären, persönlichen und beruflichen Anamnese sowie weitere wichtige Umstände im Zusammenhang mit dem Gesundheitszustand und mit dem Verfahren bei der Erbringung der medizinischen Leistungen;
Angaben zu den absolvierten Behandlungsaufenthalten – Angaben zu den Ihnen in unseren Einrichtungen gewährten Leistungen der medizinischen Betreuung und weitere, seitens der Krankenkassen verlangten Angaben im Falle der erstatteten Leistungen der kurtherapeutischen Reha-Betreuung;
im Falle der Selbstzahler auch Angaben zur Bezahlung des Aufenthaltes (Kontonummer, ggf. Typ der Zahlungskarte und Autorisierungscode der Transaktion);
Angaben zur Krankenversicherung im Falle vergünstigter Angebote für Klienten tschechischer Krankenversicherungen.

Treueprogramme / Clubs:
Um Sie über Neuheiten, Rabatte und weitere Vorteile der Mitgliedschaft im Rahmen des Treueprogramms/Clubs, über die Angebote an Kuraufenthalten und Behandlungsprogrammen informieren zu können, erteilen Sie uns die Zustimmung zur Verarbeitung Ihrer, in der Anmeldung zum Treueprogramm/Club angeführten, personenbezogenen Daten. Die Anmeldung zum Treueprogramm/Club enthält die folgenden personenbezogenen Daten: Vorname und Name, Geburtsdatum, Wohnsitz, Kontakttelefon und E-Mail-Adresse). Gemeinsam mit diesen Daten verarbeiten wir auch Informationen zu den in Anspruch genommenen Vorteilen in Gestalt der Treuepunkte, die automatisiert bei der Inanspruchnahme unserer Leistungen summiert werden. Die Einzelheiten und Regeln des Betreibens eines jeden Treueprogramms/Clubs sind jeweils durch konkrete Bedingungen festgelegt, mit denen wir Sie im Falle des Interesses an einer Mitgliedschaft vor der Registrierung bekanntmachen.  
Kamerasysteme:
In ausgewählten Räumen wird ein Kamerasystem betrieben, und zwar ausschließlich zum Zwecke der Bewachung des Objektes in kausalem Zusammenhang mit dem Schutz des Vermögens, ggf. aus Gründen des Schutzes berechtigter Interessen. Die Kamerasysteme werden in Echtzeit ohne Speicherung der Bildaufzeichnung betrieben. Die Standorte, an denen das Kamerasystem betrieben wird, sind vor dem Eingang zum überwachten Bereich ordentlich und sichtbar gekennzeichnet.
Bearbeitung der Cookies unserer Website:
Beim Besuch unserer Website, auch wenn Sie keine Buchung aufgeben, können wir in Form kleiner Textdateien, sog. Cookies, Informationen zum Verhalten auf der Website zum Zwecke der Verbesserung des Betriebs der Website und für die Zwecke der Internetwerbung verarbeiten.  Die meisten Browser nehmen die Dateien Cookies in der Ausgangseinstellung an. Es ist daher möglich, die Cookies in der Einstellung Ihres Browsers abzulehnen oder nur einige zuzulassen. Sofern Sie eine Reservierung erstellen, registriert unser System, von welchem Gerät und welcher Website sie erfolgte.
Angaben zur Kommunikation zwischen uns und dem Kunden:
Auf der Website verwenden wir Online-Kommunikationsdienste zwischen dem Benutzer und unseren Operatoren zum Zwecke der Durchführung der Reservierung des Aufenthaltes im Kurhotel. Zu dieser Kategorie gehören auch weitere Daten, die in gleichem Zusammenhang bei der Kommunikation zwischen uns und dem Kunden in schriftlicher bzw. elektronischer Form anfallen, Aufzeichnungen der Telefonate und weiterer Online-Kommunikationsmittel (Chats bzw. Videochats), die von den Mitarbeitern der Kunden-Hotline verwendet werden.   
Reservierungsportale weiterer Betreiber:
Auf der Grundlage vertraglicher Verhältnisse arbeiten wir mit mehreren Betreibern von Reservierungsportalen (Booking.com, Sanatoriums.com, rezervaceubytovani.cz, spabooking.cz, …) zusammen.  In diesen Fällen gewähren Sie Ihre personenbezogenen Daten primär diesen Betreibern. Die so zur Verfügung gestellten Daten verarbeiten wir lediglich zum Zwecke der Erledigung der Anfrage bzgl. unserer Leistungen.
Vermittler der Aufenthalte:
Auf der Grundlage vertraglicher Verhältnisse arbeiten wir ferner mit den Vermittlern der Aufenthalte ausländischer wie auch inländischer Gäste zusammen. Auch diesen Vermittlern stellen Sie Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung, die wir ausschließlich zum Zwecke der Erbringung unserer Leistungen und der anschließenden Verrechnung der Aufenthalte verarbeiten.

Zweck, rechtliche Gründe und Dauer der Verarbeitung der personenbezogenen Daten

Die in der Empfehlung für die Kurbetreuung enthaltenen Angaben und die in der Registrierungskarte ausgefüllten Angaben verarbeiten wir gemeinsam mit den Angaben zur Erstattung der Kosten des Aufenthaltes auf der Grundlage des Rechtsverhältnisses zwischen Ihnen (ggf. Ihrer Krankenversicherung) und unserer Gesellschaft. Gegenstand dieses Rechtsverhältnisses ist die Gewährung einer kurtherapeutischen Reha-Betreuung und die Erbringung der hiermit in Zusammenhang stehenden Leistungen (Unterkunft, Verpflegung u. Ä.).   Der Zweck einer solchen Verarbeitung ist die Erbringung der angeführten Leistungen. Die Empfehlung für die Kurbetreuung erhalten wir von Ihrer Krankenversicherung.
Ähnlich verarbeiten wir auch die Angaben zu Ihren absolvierten Behandlungsaufenthalten auf derselben rechtlichen Grundlage, im Falle der von der Krankenkasse getragenen Leistungen der kurtherapeutischen Reha-Betreuung (komplexe oder unterstützte Betreuung) ist es darüber hinaus unsere Pflicht, der Krankenversicherung Angaben zu den Ihnen in unseren Einrichtungen gewährten Leistungen der medizinischen Betreuung und weitere Angaben mitzuteilen, die seitens der Krankenversicherungen verlangt werden, und ihre Kontrolle durch die Krankenversicherungen zu ermöglichen.
Zum Zwecke der Gewährung der kurtherapeutischen Reha-Betreuung und der hiermit in Zusammenhang stehenden Leistungen verarbeiten wird die Daten zur gewährten Betreuung für die Dauer Ihres Behandlungsaufenthaltes in unseren Kurbädern und nach seiner Beendigung für jene Dauer, für welche die Krankenversicherung auf der Grundlage allgemein verbindlicher Vorschriften berechtigt ist, die Kontrolle der erbrachten, von ihr getragenen Leistungen und ihrer Verrechnung durchzuführen. Ähnlich verarbeiten wir im Falle der unterstützten Betreuung oder im Falle der durch den Selbstzahler getragenen Betreuung die Daten zur gewährten Betreuung so lange, wie der Selbstzahler berechtigt ist, die Gewährung der Betreuung in Zweifel zu ziehen.
Im Verlaufe des Behandlungsaufenthaltes führen wir zu den durch das Gesetz Nr. 372/2011 Slg., über medizinische Dienstleistungen, und durch die hiermit zusammenhängenden, rechtlichen Durchführungsvorschriften festgelegten Bedingungen eine Gesundheitsdokumentation in urkundlicher und elektronischer Gestalt, die vor einer Einsichtnahme oder einer anderweitigen Verfügung durch unbefugte Personen oder vor dem Verlust geschützt ist. Die Gesundheitsdokumentation in urkundlicher und elektronischer Form bewahren wir im Einklang der Verordnung des Gesundheitsministeriums Nr. 98/2012 Slg. für die Dauer von 10 Jahren ab der Beendigung der kurtherapeutischen Reha-Betreuung auf.
Im Falle ausländischer Patienten verarbeiten wir die für die Anmeldung der Ausländer notwendigen Daten, und zwar auf der Grundlage der durch das Gesetz Nr. 326/1999 Slg., über den Aufenthalt von Ausländern auf dem Gebiet der Tschechischen Republik und über die Änderungen einiger Gesetze, in der Fassung der späteren Vorschriften, auferlegten Pflicht. Diese Verarbeitung erfolgt ausschließlich zum Zwecke der Erfüllung der angeführten Pflicht, umfasst die Übergabe der in der Registrierungskarte enthaltenen Daten an die Fremdenpolizei.
Sofern Sie uns die Zustimmung zur Verarbeitung Ihrer Kontaktangaben und der Angaben zu Ihren Aufenthalten bei uns erteilt haben, verarbeiten wir diese Daten auf der Grundlage Ihrer Zustimmung (ähnlich verhält es sich im Falle Ihrer Mitgliedschaft in unseren Treueprogrammen/Clubs).  Der Sinn und Zweck der Verarbeitung besteht in unserer Möglichkeit (als gemeinsame oder auch selbstständige Verwalter) Sie über Angebote zu Kuraufenthalten oder Behandlungsprogrammen sowie weitere vergünstigte, gemeinsame Sonderangebote informieren zu können.  Die bei der Registrierung zum Treueprogramm/Club gewährten, personenbezogenen Daten bewahren wir gemeinsam mit den automatisiert verarbeiteten Informationen zu den in Anspruch genommenen Vorteilen in Gestalt der Treuepunkte lediglich für die Dauer der Mitgliedschaft im Treueprogramm/Club auf.
Die Aufzeichnungen der Telefongespräche werden für die Dauer von 30 Tagen aufbewahrt und nachfolgend gelöscht. Aufzeichnungen weiterer Online-Kommunikationsmittel (Chats bzw. Videochats), die durch die Mitarbeiter der Kunden-Hotline verwendet werden, werden nicht aufbewahrt.  
Die buchhalterischen und steuerlichen Belege, mit denen wir die gewährte Betreuung / der Aufenthalt in Rechnung stellen, enthalten ebenfalls einige personenbezogenen Daten (Vorname und Name, Typ der erbrachten Leistung, Datum der Ausstellung des Belegs und im Falle der Nachweise für die Krankenversicherung sind auch die Nummern der Versicherten umfasst).  Diese Dokumente bewahren wird im Einklang mit der Best. § 35 des Gesetzes Nr. 235/2004 Slg. für die Dauer von 10 Jahren ab ihrer Ausstellung auf.
Allgemeine Dauer der Verarbeitung personenbezogener Daten:
Im Falle der Daten, die wir auf der Grundlage Ihrer ausdrücklichen Zustimmung verarbeiten, erwägen wir stets sorgfältig die angemessene Dauer der Gültigkeit der Zustimmung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten und wählen sie je nach dem Charakter des konkreten Zweckes aus, wobei sie nicht länger als 10 Jahre sein darf.    Ihre Zustimmung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten können Sie in einfacher Weise, wie im Artikel VII. Informationen zu den Rechten im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten angeführt, jederzeit widerrufen.

Zugriff auf die personenbezogenen Daten und ihre Übergabe

Ihre personenbezogenen Daten legen wir ausschließlich der zuständigen Krankenversicherung für die Zwecke der Kontrolle offen, die den Krankenversicherungen durch die allgemein verbindlichen Rechtsvorschriften auferlegt ist (Gesetz Nr. 48/1997 Slg. über die öffentliche Krankenversicherung und über die Änderung und Ergänzung einiger, hiermit in Zusammenhang stehender Gesetze, in der Fassung der späteren Vorschriften). Sofern Sie Selbstzahler der gewährten Betreuung sind, werden Ihre personenbezogenen Daten niemandem offengelegt.
Im Falle von Ausländern sind wir verpflichtet, der Fremdenpolizei die in der Registrierungskarte enthaltenen, personenbezogenen Daten in Form eines Datensatzes mittels des Fernzugangs über das Internet (App Ubyport) zu übergeben.
Ihre personenbezogenen Daten können wir Dritten übergeben, die für uns unterstützende Tätigkeiten besorgen – den Versand von Sendungen, die Einbringung von Forderungen bzw. rechtliche Leistungen. Diese Drittparteien sind in der Stellung des Verarbeiters personenbezogener Daten, wobei wir ihnen jedoch lediglich personenbezogene Daten übergeben, die für den jeweiligen Zweck (Versand von Sendungen, die Einbringung von Forderungen bzw. rechtliche Leistungen) unabdingbar sind, und zwar lediglich Daten jener Klienten, welche die konkrete, unterstützende Tätigkeit betrifft. Die Verarbeiter personenbezogener Daten, welche die oben angeführten Tätigkeiten gewährleisten, wählen wir sorgfältig aus, indem wir mit jedem einen Vertrag über die Verarbeitung personenbezogener Daten abschließen, in dessen Rahmen dem Verarbeiter strenge Pflichten im Zusammenhang mit dem Schutz und der Sicherung der personenbezogenen Daten auferlegt sind.  

Die Verarbeiter der personenbezogenen Daten werden durch uns laufend geändert und ergänzt, sodass wir im Hinblick auf diese Aktualisierungen und Änderungen bereit sind, Ihnen zu ihrer schriftlichen oder per E-Mail einlangenden Frage die aktuelle Liste solcher Subjekte mitzuteilen, bei denen die Übergabe Ihrer oben angeführten Daten in Betracht kommt.  

Senden geschäftlicher Mitteilungen

Geschäftliche Mitteilungen, die wir lediglich auf der Grundlage Ihrer ausdrücklichen Zustimmung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten für Marketing- und Geschäftszwecke versenden, sind im Einklang mit den Anforderungen des Gesetzes Nr. 480/2004 Slg., über einige Dienstleistungen der Informationsgesellschaft deutlich und klar mit der Abkürzung „OS:“ (Geschäftsmitteilung) gekennzeichnet, sodass ersichtlich ist, dass die angeführte Mitteilung eine geschäftliche Mitteilung ist.
Den Geschäftsmitteilungen ist auch zu entnehmen, dass wir ihr Absender sind, wobei am Ende der Geschäftsmitteilung der Kontakt (bzw. Link) zur Ablehnung dieser Mitteilungen angeführt ist. Geschäftsmitteilungen senden wir nur, solange Sie nicht ihre Nichtzustimmung aussprechen.

Informationen zu den Rechten im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten

Laut gültiger Rechtsregelung auf dem Gebiet des Schutzes personengebundener Angaben üben Sie die folgenden Rechte aus, bei deren Ausübung wir die Berechtigung Ihrer Forderung überprüfen, der wir anschließend unverzüglich, spätestens jedoch binnen der von der Verordnung DSGVO auferlegten Fristen nachkommen. Um Ihrer Forderung schnellstmöglich nachkommen zu können, empfehlen wir, das strukturierte Formular in elektronischer Form zu verwenden, das auf unserer Website verfügbar ist.
Recht auf Widerrufung der Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten
Im Einklang mit dem Artikel 7. der DSGVO können Sie Ihre Zustimmung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten für Marketing- und Geschäftszwecke jederzeit widerrufen. Von der Widerrufung der Zustimmung ist nicht die Gesetzlichkeit der Verarbeitung auf der Grundlage der Zustimmung berührt, die Sie uns vor Ihrer Widerrufung erteilt haben.  
Die Widerrufung der Zustimmung führen Sie mittels eines ausdrücklichen, verständlichen und ausreichend bestimmten Ersuchens durch, welches an die Adresse des Beauftragten für den Schutz personenbezogener Daten zu senden ist.
Recht auf Zugang zu den personenbezogenen Daten
Im Einklang mit dem Artikel 15. der DSGVO haben Sie das Recht auf Zugang zu jenen personenbezogenen Daten, die wir in Ihrem Falle verarbeiten. Dieses Recht umfasst die Möglichkeit, von uns Folgendes zu erlangen:
Bescheinigung, ob die Ihre Person betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet werden oder nicht;
Informationen zu den Zwecken der Verarbeitung, zu den Kategorien der betroffenen, personenbezogenen Daten, den Empfängern, denen die personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder werden, zur geplanten Dauer der Verarbeitung, zur Existenz des Rechtes, von uns die Korrektur oder die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten oder die Einschränkung ihrer Verarbeitung zu verlangen bzw. einen Einwand gegen diese Verarbeitung zu erheben, zum Recht, Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzulegen, zu sämtlichen, verfügbaren Informationen bzgl. Der Quelle der personenbezogenen Daten, sofern sie nicht direkt von Ihnen eingeholt werden, zum Umstand, dass die automatisierte Entscheidung erfolgt, einschließlich der Profilierung, sowie zu geeigneten Garantien bei der Weiterleitung der Daten außerhalb der EU;
im Falle, dass die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht negativ berührt werden, auch die Kopie der personenbezogenen Daten.
Das Recht auf Bescheinigung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten gemeinsam mit dem Recht auf die Kopie der personenbezogenen Daten machen Sie schriftlich unter der Anschrift des Beauftragten für den Schutz personenbezogener Daten geltend.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir im Falle wiederholter Anträge im Einklang mit der DSGVO berechtigt sind, für die Kopie der personenbezogenen Daten eine angemessene Gebühr in Rechnung zu stellen, die von den administrativen Kosten abgeleitet wird.
Recht auf Korrektur personenbezogener Daten:
Im Einklang mit dem Artikel 16. der DSGVO haben Sie das Recht auf Korrektur Ihrer personenbezogenen Daten in jenem Falle, dass sie in jedweder Hinsicht unkorrekt oder ungenau sein sollten. Den Antrag auf Korrektur der personenbezogenen Daten machen Sie unter der Anschrift des Beauftragten für den Schutz personenbezogener Daten geltend.
Recht auf Löschung („Recht darauf, vergessen zu werden“):
Im Einklang mit dem Artikel 17. der DSGVO haben Sie das Recht auf Löschung der personenbezogenen Daten, die wir zu Ihrer Person verarbeiten, sofern wird nicht berechtigte Gründe ihrer Verarbeitung nachweisen. Im Rahmen der internen Vorschriftendokumentation, der internen Prozesse und der unterstützenden Informationssysteme haben wir Mechanismen für die Gewährleistung der automatischen Anonymisierung bzw. Löschung der personenbezogenen Daten in Fällen eingestellt, in denen sie für die Zwecke, für die sie erfasst und verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind.
Sofern Sie der Meinung sind, dass wir die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten nicht durchgeführt haben und sie widerrechtlich auch weiterhin verarbeiten, wenden Sie sich mit einem Ersuchen auf Löschung an die im Weiteren angeführte Adresse des Beauftragten für den Schutz personenbezogener Daten.
Recht auf Einschränkung der Verarbeitung:
Im Einklang mit dem Artikel 18. der DSGVO haben Sie bis zur Erledigung Ihres Anliegens das Recht auf die eingeschränkte Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, sofern Sie die Genauigkeit Ihrer personenbezogenen Daten in Abrede stellen, die Gründe ihrer Verarbeitung anfechten, oder sofern Sie gemäß dem Artikel 21 der DSGVO Einwand gegen ihre Verarbeitung erheben.
Mit dem auf die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gerichteten Antrag wenden Sie sich an die im Weiteren angeführte Adresse des Beauftragten für den Schutz personenbezogener Daten.
Bekanntgabepflicht bei der Korrektur oder Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung:
Erfolgt auf der Grundlage Ihres Antrages die Korrektur oder Löschung der personenbezogenen Daten, werden wir im Einklang mit dem Artikel 19.  der DSGVO die einzelnen Empfänger informieren. Dies gilt nicht für jene Fälle, in denen sich ein solches Informieren als unmöglich erweist, ggf. unangemessen Anstrengungen erfordert. Auf der Grundlage des Antrages können wir Ihnen auch eine Information zu diesen Empfängern gewähren.
Den Antrag auf die Gewährung einer Information zu den Empfängern Ihrer personenbezogenen Daten machen Sie unter der Anschrift des Beauftragten für den Schutz personenbezogener Daten geltend.
Recht auf Übertragbarkeit personenbezogener Daten:
Im Einklang mit dem Artikel 20. der DSGVO haben Sie das Recht, personenbezogene Daten zu erlangen, die Sie betreffen und die Sie uns gewährt haben, und zwar in einem strukturierten, üblich verwendeten und maschinell lesbaren Format. Sie haben ebenso das Recht, uns um die Übergabe dieser Daten an einen anderen Verwalter zu ersuchen.
Sofern die von Ihnen gewährten, personenbezogenen Daten automatisiert verarbeitet werden, besorgen wir nach Vereinbarung ihre Übergabe in strukturiertem, üblich verwendetem und maschinell lesbarem Format. Sofern technisch durchführbar, können wird Ihre Daten dem von Ihnen gewünschten Verwalter auch direkt übergeben.
Den Antrag können Sie unter der im Weiteren angeführten Adresse des Beauftragten für den Schutz personenbezogener Daten geltend machen, wobei einem solchen Antrag nach Vorlage des Nachweises der Berechtigung des Wunsches stattgegeben, sowie im Falle der Übergabe der Daten an einen anderen Verwalter auch die Autorisierung der für den jeweiligen Verwalter handelnden Person.  
 
Recht auf die Geltendmachung eines Einwandes:
Im Einklang mit dem Artikel 21. der DSGVO haben Sie das Recht, einen Einwand gegen die Verarbeitung zum Zwecke der Beurteilung dessen erheben, ob eine Verletzung der uns durch die rechtliche Regelung auferlegten Pflichten vorliegt.   Das Recht, Einwand zu erheben, können Sie schriftlich (in urkundlicher bzw. elektronischer Gestalt) unter der im Weiteren angeführten Adresse des Beauftragten für personenbezogene Daten geltend machen.
Sofern wir die Existenz eines relevanten, berechtigten Grundes für die Verarbeitung, der gegenüber Ihren Interessen oder Rechten und Freiheiten Vorrang hat, nicht nachweisen, beenden wir eine solche Verarbeitung ohne unnötigen Aufschub.
Automatisierte, individuelle Entscheidung, einschließlich der Profilierung:
Im Einklang mit dem Artikel 22. Der DSGVO haben Sie das Recht, nicht Gegenstand einer Entscheidung ausschließlich auf der Grundlage der automatisierten Verarbeitung, einschließlich der Profilierung, zu sein, die für Sie rechtliche Wirkungen hätte oder Sie in ähnlicher Weise wesentlich berühren würde. Wir erklären, dass wir bei der Verarbeitung der oben angeführten Kategorien der personenbezogenen Daten keine automatisierte, individuelle Entscheidung, einschließlich der Profilierung, treffen.
Recht, sich an die Aufsichtsbehörde zu wenden:
Neben dem oben Angeführten haben Sie das Recht, bei der Aufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen, und zwar beim Amt für den Schutz personenbezogener Daten mit Sitz Pplk. Sochora 27, 170 00 Prag 7 (www.uoou.cz).

Kontaktangaben für den Beauftragten für den Schutz personenbezogener Daten

Sofern Sie zu diesen Grundsätzen jedwede Anmerkungen haben, ggf. Ihre Rechte im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten geltend machen wollen, wenden sie sich bitte schriftlich oder elektronisch an uns, und zwar an einen beliebigen der nachstehend angeführten Kontakte. Die beauftragten für den Schutz personenbezogener Daten der einzelnen Verwalter arbeiten eng zusammen, sodass Ihr Wunsch im Falle eines Irrtums stets in die richtigen Hände gelangt:
Lázně Františkovy Lázně a.s., Beauftragter für den Schutz personenbezogener Daten, Jiráskova 23/3, 351 01 Františkovy Lázně, E-Mail: dpo@frantiskovylazne.cz,
Františkovy Lázně IMPERIAL a.s., Beauftragter für den Schutz personenbezogener Daten, Dr. Pohoreckého 151/3 , 351 01 Františkovy Lázně, E-Mail: dpo@pawlik-aquaforum.cz,
Františkovy Lázně AQUAFORUM a.s., Beauftragter für den Schutz personenbezogener Daten, 5. května 106/9, 351 01 Františkovy Lázně, E-Mail: dpo@pawlik-aquaforum.cz, und
AQUAFORUM s.r.o., Beauftragter für den Schutz personenbezogener Daten, 5. května 469/19, 351 01 Františkovy Lázně, E-Mail: dpo@pawlik-aquaforum.cz.


Druckansicht | Seite drucken | Nach oben

Franzensbad

CS DE

František

© Bad Franzensbad AG